Pomodoro Technik

Die Pomodoro Technik

Was ist die Pomodoro Technik?Pomodoro Technik

Nun diese Technik beschreibt eine Zeitmanagementtechnik, die durch gezielte Pausen und Arbeitszeiten, eine fokusiertere Arbeit ermöglichen soll. Es ist mehr für geistreiche Aufgaben, wie im Büro oder beim Lernen gedacht. Der Name kommt aus den 80er Jahren, als der Erfinder dieser Technik eine Tomaten Küchenuhr (italienisch pomodoro = Tomate) als Zeitgeber nutzte.

Die Anwendung ist recht einfach. Es werden zuerst alle Aufgaben, die zu erledigen sind, aufgeschrieben. Wenn es nur eine Aufgabe gibt, ist dies auch nicht schlimm. Das aufschreiben, bei mehreren Aufgaben, dient nur dazu, den Arbeitsfluss und die Fokussierung, während der Arbeit, aufrecht zu halten.

Nach der Vorbereitung, wird anschließend eine Einheit (pomodori) von 25 min absolviert. In dieser Zeit wird nur an der abzuarbeitenden Aufgabe gearbeitet und nichts anderes. Kein Chaten, kein Facebook, keine E-Mails.

Für diesen kurzen Zeitraum sollte es nicht schwer sein, sich nicht ablenken zu lassen, denn nach dieser Zeit, gibt es eine 5 min Pause. Hier ist wieder alles erlaubt. Ob nun ein Kaffee geholt, getrunken, gelesen, ein kleiner „Spaziergang“ gemacht wird, ist nun völlig egal.

Dann geht es wieder von vorne los. Nach vier pomodori wird eine etwas längere Pause von ca 15-20 min eingelegt.

Zusammengefasst:

1. Aufgaben erfassen und aufschreiben

2. 25 Minuten arbeiten

3. 5 Minuten pausieren

4. nach vier Einheiten, 15-20 Minuten pausieren

Natürlich habe ich diese Technik selbst ausprobiert und benutze sie auch, nachdem ich im Netz drauf gestoßen bin. Meine Erfahrungen damit sind nur positiv! Es kommt zu keiner Ablenkung während der Arbeit durch Whatsapp oder sonstiges. Meine Konzentration ist dadurch um einiges höher und die Aufgaben werden produktiver abgearbeitet, somit bleibt mehr Zeit für andere Dinge. Ich war auch überrascht, dass durch diese Technik die Zeit gefühlsmäßig schneller vorbeigeht (meine Erfahrung).

Ich habe auch in einem anderen Beitrag darüber gesprochen, wie Orte und Handlungen uns auf das Arbeiten einstimmen und das Beginnen erleichtern können. Näheres findest du hier.

Das starten einer App, kann eine solche Handlung sein.

Da wären wir auch schon bei der Frage, wie dies alles umgesetzt wird. Der einfachste Weg ist, wie schon angedeutet eine passende App. Ich benutze die Clockwork Tomato App für Android. Diese ist kostenlos. Timer und vieles mehr, kann nach belieben eingestellt werden. Zudem verfügt diese über verschiedene nützliche Klingelgeräusche, welche ein gutes Zeitgefühl vermitteln. Es wird auch vor jedem Wechsel, eine Minute vorher, ein Signal gegeben. So kann man sich gut auf diesen vorbereiten. Eine Tabelle, mit einer Auswertung der Zeiten, ist ebenso enthalten.

Für Apple Geräte, kann ich leider keine persönlichen Tipps geben. Im Internet bin auf folgende 3 Apps gestoßen, welche gut sein sollen:

1. Pomodoro Timer

2. Pomodoro Keeper

3. Focus Time